Biohacking mit Hammer Nutrition

Der Begriff Biohacking setzt sich zusammen aus “Biologie” und dem Ansatz des “Hacking” – dem Verstehen und Modifizieren von Systemen. Was im ersten Moment abschreckend klingen mag, ist eigentlich etwas, was wir schon sehr lange tun, nur eben unbewusst. Wir Menschen streben schon immer nach „Mehr“. Der systematische Ansatz beginnt mit den Fragen: “Was hilft mir, meine Leistung zu verbessern? Was hilft mir, mich gut und fit zu fühlen?”.

Beim Biohacking wird diese Reise zu gesteigerter Performance lediglich dadurch ergänzt, dass wir mit wissenschaftlichen Methoden arbeiten. Wir dokumentieren unsere Erkenntnisse und Fortschritte, lernen so langfristig aus unseren Erfahrungen und erzielen so nach und nach bessere Ergebnisse. Analysieren und messen, statt raten und hoffen.

Was sind die Basics im Biohacking?

Wie geht es jetzt los, wenn man mit Biohacking starten möchte? Bei Minimalist Biohacker dreht sich alles um die Performance Pyramide:

  1. Toxine eliminieren
  2. Ein positives Mindset, aufbauend auf Dankbarkeit
  3. Die Optimierung des Schlafes und der Erholung
  4. Eine gesunde und individuell passende Ernährung
  5. Ausreichend Bewegung

Und an der Spitze der Pyramide stehen Nahrungsergänzungsmittel oder Supplements.

Das sind die Säulen eines gesunden Lebens. Je näher wir dabei an die Natur kommen, desto weniger zusätzliche Methoden und Equipment benötigen wir im Leben. Gleich am Morgen ausreichend Wasser trinken, raus an die frische Luft und das natürliche Licht der aufgehenden Sonne aufnehmen sowie etwas Bewegung, und dein Tag wird bereits deutlich besser verlaufen, als sonst. Doch selbst wenn wir wieder zurück zur Natur kommen, kann die zusätzliche Aufnahme von Nährstoffen sinnvoll sein.

Wieso Nahrungsergänzung?

Leute fragen mich oft, wieso man als Biohacker noch Supplements braucht, wenn man sich doch so gesund ernährt und sehr gut auf sich achtet. Die einfache Antwort:

  • Unsere Nahrung enthält weniger Nährstoffe als früher
  • Unsere Umwelt fordert uns mehr und mehr heraus
  • Unser Lebensstil hat sich sehr stark verändert

Wer es sich also nicht einrichten kann, täglich Zeit an der Sonne zu verbringen, ausreichend Bewegung einzubauen und nur gesunde, saisonale hochwertige Bio-Lebensmittel zu sich zu nehmen, oder wer unnatürlich viel von seinem Körper abverlangt, benötigt zusätzliche Unterstützung.

Denn ein strenger Trainingsplan wäre für unsere Vorfahren absolut undenkbar gewesen, da die Schonung von Ressourcen im Vordergrund stand. Wer viel will, muss seinen Körper und Geist also auch zusätzlich unterstützen, unter anderem mit Hilfe von Nahrungsergänzung. Leider ist das Angebot an Supplements heute derart gross, dass es zunehmend schwer fällt die “richtigen” Marken auszumachen. Wer auf der Suche ist kann sich eine Frage stellen, die sofort bis zum Kern der Sache vorstösst.

Fully Charged

Würde ich das Supplement meinen Kindern geben?

Diese Frage enthüllt sofort, wie viel Vertrauen Du in die Qualität deiner Nahrungsergänzungsmittel hast. Nicht, dass Kinder diese Produkte einnehmen sollten, aber die Tatsache, dass man seinen Schützlingen nur Dinge gibt, die qualitativ hochwertig sind, sortiert billige und unzureichende Produkte und Marken automatisch aus. Während ich in meiner Jugend noch stark auf kostengünstige Produkte gesetzt habe, und setzen musste, bin ich heute unglaublich wählerisch mit der Auswahl meiner Supplement-Marken.

Fizz

Was mir bei Supplements wichtig ist?

Die erste Regel im minimalistischen Biohacking ist: Zuerst weglassen, was schadet. Erst dann macht es Sinn, zu optimieren und Dinge zu ergänzen. Wenn deine Supplements künstliche Süssstoffe oder chemische Komponenten enthalten, können sie mehr schaden als helfen. Es gibt zum Beispiel erste Indikationen, dass chemische Süssstoffe die Funktion unserer Mitochondrien, der Kraftwerke der Zellen, negativ beeinträchtigen könnten. Auch die Belastung mit Schadstoffen (z.B. Schwermetalle) oder die Qualität von Ölen (z.B. bei Fischöl oder Vitamin D3) rückt vermehrt in den Fokus, besonders im Biohacking.

Besonders wichtig bei Nahrungsergänzungsmitteln sind mir:

  • Hochwertige Inhaltsstoffe
  • Keine unnötigen und künstlichen Zusätze
  • Sinnvolle Dosierung
  • Möglichst nah an der Natur

Nur wenn diese Basics gegeben sind, macht es Sinn, sich diese Ergänzungen überhaupt zuzuführen. Und wenn man sich an diese Faktoren hält, steht man nur noch mit sehr wenigen Anbietern und Marken da, die in Frage kommen.

Deshalb vertraue ich Hammer Nutrition

Bei Hammer Nutrition habe ich die Gewissheit, dass die Produkte sorgfältig entwickelt wurden und in Bezug auf Qualität keine Kompromisse gemacht wurden. Künstliche Zusätze findet man genauso wenig wie unnötige Füllstoffe. Die Dosierungen sind sinnvoll – heisst die Produkte sind nicht vollgestopft mit Ascorbinsäure, nur um die Haltbarkeit zu erhöhen und eine Wirkung versprechen zu können. Ausserdem sind die Produkte getestet von Top Athleten und Extremsportler. Also die Menschen, die WIRKLICH auf zusätzliche Nährstoffe angewiesen sind, um maximale Leistung abrufen zu können. Jeder Fehler im Produkt-Design, würde hier sofort auffallen.

Die Produkte sind also im Labor entwickelt, aber im Alltag erprobt. Ausserdem setzt Hammer nicht auf bezahlte Affiliates, sondern auf echte Fans, was das Vertrauen zusätzlich stärkt.

Biohacking

 

Über den Autor

Marco Grosch, Gründer von Minimalist Biohacker aus Vorarlberg (Österreich) hilft erfolgreichen Leistungsträger dabei, die Kontrolle über ihren Körper, und darüber wie sie sich fühlen, zurückzugewinnen, indem er ihnen die Methoden des Biohacking, in Kombination mit Prinzipien des Minimalismus, beibringt. Mit Hilfe von Analyse, Tracking und Optimierung erreicht man messbare Ergebnisse und nachhaltig gesteigerte Leistungsfähigkeit – einfach integriert in den Alltag. Das hilft dabei, bessere Entscheidungen in den Bereichen Gesundheit, Fitness, Energie und Produktivität zu treffen. Angeboten werden hauptsächlich Coachings, Seminare, Webinare und Online Kurse. Auch für Unternehmen gibt es massgeschneiderte Lösungen.

Webseite: www.minimalist-biohacker.com

Instagram: @minimalist_biohacker

LinkedIn: Minimalist Biohacker